Sperrmüllsammlung und Ortsbild

Leider hat es sich in den letzten Jahren immer mehr eingebürgert, dass ungarische Private, teilweise aber auch Firmen mit Aussendungen und Hauswurfsendungen Abfallsammlungen in burgenländischen Haushalten ankündigen. Dazu ist grundsätzlich festzuhalten, dass das Sammeln von gefährlichem und nicht gefährlichem Abfall nach dem Abfallwirtschaftsgesetz 2002 einer Bewilligung bzw. Zurkenntnisnahme durch den Landeshauptmann als zuständige Abfallbehörde bedarf. Die Abfallsammlung durch Personen und Firmen, die eine solche Genehmigung nicht besitzen, ist hingegen verboten.

Wir dürfen daher ausdrücklich festhalten, dass alle Personen, die in Neufeld ihren Wohnsitz haben und ihren Müll entsorgen wollen, diesen auf die Problem- und Altstoffsammlung der Stadtgemeinde Neufeld bringen können, welche an bis zu 4 Tagen in der Woche geöffnet hat, oder sich befugter Abfallentsorgungsunternehmen, die über die entsprechende Genehmigung verfügen, zu bedienen haben. Ein Deponieren von Sperrmüll auf öffentlichem Gut, in der Hoffnung, dieser werden von ungarischen Sammlern vielleicht mitgenommen, ist weder im Sinne des Gesetzes und ist überdies dem Ortsbild auch sehr abträglich, sodass die Stadtgemeinde Neufeld zukünftig derartige Fälle entsprechend der Bestimmungen des Abfallwirtschaftsgesetzes verfolgen wird. Wir bitten Sie daher: Nützen Sie die vorhandenen Entsorgungseinrichtungen der Stadtgemeinde Neufeld und halten Sie die Gassen und Straßen Neufelds frei von gelagertem Unrat - für unsere Umwelt und ein sauberes Ortsbild.